VicFalls Tour - Motorradreise & 4×4-Tour

1. Tag Anreise Deutschland > Namibia

Individuell gebuchter Abflug nach Windhoek/Namibia (üblicherweise Übernachtflug mit Ankunft am nächsten Morgen)

2. Tag: Auasberge / Windhoek Mountain Lodge

Ankunft auf dem internationalen Flughafen Windhoek und Abholung durch uns. Ein einstündiger Transfer bringt Sie zu unserer eigenen Windhoek Mountain Lodge in den südlichen Ausläufern der Auasberge – unsere Basisstation für alle Gravel Travel–Touren in Namibia. Nach einem guten Frühstück gibt es Gelegenheit zum Akklimatisieren, zur Entspannung am Pool mit erholsamem Weitblick auf die umliegenden Bergzüge und das weite Buschland. Auch besteht die Möglichkeit eines kleinen Fahrtrainings auf dem Lodgegelände, um erste Tuchfühlung mit dem "Gravel" aufzunehmen. Und wer mag, genießt einen "Sundowner" auf der Aussichtsplattform oberhalb der Lodge, bevor das legendäre "Bushman-Fondue" am Abend zum Dinner ruft ...

3. Tag: Auasberge / Windhoek Mountain Lodge

Gut ausgeschlafen und entspannt befassen wir uns heute mit einer ausführlichen Reisebesprechung sowie einer gründlichen Einweisung in die Fahrzeuge und GPS-Geräte. Anschließend geht es auf eine ca. 280 km lange Eingewöhnungstour, wo Sie sich mit dem Verkehr, Straßenverhältnissen und der Technik vertraut machen können, damit wir am nächsten Morgen gut gerüstet und bestens vorbereitet starten können.

4. Tag: Auasberge - Mt. Etjo

Wir starten zu unserer ersten Etappe Richtung Mount Etjo. Windhoek umgehen wir durch das östliche Khomashochland und nehmen die Gravel-Pisten, die uns weit abseits der Teerstrassen nach Okahandja führen. Von dort aus passieren wir die typische Dornbuschsavanne des zentralen Farmlands und gelangen durch das Erindi Game Reserve zum bereits weit sichtbaren Mount Etjo. Hier erwartet uns eine schöne Safari Lodge mit einer vielfältigen Tierwelt. Auf einer Pirschfahrt spätestens begegnen uns Giraffen, Zebras, Antilopen, und vielleicht auch Nashörner und Elefanten. Genießen Sie ein wunderbares Barbecue in lauer Abendluft und lauschen Sie den Löwen, die man in der Ferne brüllen hören kann. Morgens wecken die rufenden Hippos ...

5. Tag: Mt. Etjo – Waterberg

Nach einem gemütlichen Frühstück starten wir am Fuße des Mount Etjo - Tafelbergs entlang zum östlich gelegenen Waterberg Plateau. Die Gravel-Pisten führen uns durch das typische Buschland der Vieh- und Wildfarmen, die markanten Omatako-Berge begleiten unseren Ausblick, bis wir in das Hereroland kommen, wo die rote Erde der sandigen Kalahari prominent wird. Die Strecke führt uns über die Herero-Stadt Okakarara zum Waterberg, dessen 50km langes Profil wir schon eine ganze Weile ins Auge fassen können. Die geologische Besonderheit und absolut eigene Atmosphäre des Waterberg mit seiner rot leuchtenden Sandsteinkante birgt eine reiche Artenvielfalt. Überzeugen und genießen können wir das auf der am Plateau gelegenen Lodge mit grandioser Aussicht.

19. Tag: Windhoek - Flughafen

Dieser Tag steht ganz zur freien Verfügung auf der Lodge oder für einen Bummel in Windhoek, je nach Ihrem individuellen Abflugtermin können Sie Ihren Tag heute frei gestalten, oft geht der Flug ja erst abends. So können in der Hauptstadt einige der Sehenswürdigkeiten besichtigt werden und zahlreiche Straßencafés sowie Basare und Geschäfte mit landestypischem Kunsthandwerk laden mindestens zum Beobachten des bunten Treibens ringsum ein. Auf jeden Fall sorgen wir dafür, dass Sie rechtzeitig zum Flughafen kommen...

17. Tag: Ankunft Deutschland (Kopie)

Nach zwei intensiven Wochen in Namibia wird uns der Frankfurter Flughafen wie eine andere Welt vorkommen... Ankunft dort am frühen Morgen.